Erinnerungen an ferne Zeiten und Länder

Tonbandgerät

Tonbandgerät
Fa. Uher // um 1980 //
Metall, Kunststoff //
Leihgabe Jochen
Martens

Fototasche
um 1980 // Wildleder,
Metall // Institut für
Altertumswissenschaften,
Klassische
Archäologie

Das Licht in dem Ausstellungsraum war schon seit einigen Stunden ausgeschaltet. Allein das Fluchtwegschild über der Tür leuchtete grün und reflektierte sich in den Gläsern der Vitrinen. Schweigen herrschte, bis plötzlich ein leises Klacken zu hören war, gefolgt von einem stetigen Summen. Das Tonbandgerät hatte sich eingeschaltet und

langsam erwachten auch die anderen Gegenstände in den Vitrinen.

Tonbandgerät: Wir sind hier versammelt, da wir von unseren Besitzern in viele Länder mitgenommen wurden. Ich selbst war schon mit Jochen Martens, Professor der Zoologie, im Himalaya und habe den lieblichen Stimmen exotischer Vögel gelauscht und sie aufgenommen!

Fototasche: Soll uns das beeindrucken? Du warst vielleicht auf den höchsten Bergen, ich jedoch habe den östlichen Mittelmeerraum bereist. Ich habe Kameras und ihre Objektive sowie Filme geschützt, die wichtige Dokumentationen für die Klassische Archäologie beinhalteten!

Tonbandgerät: Du hast etwas getragen, aber für mich und andere Ausrüstungsgegenstände wurden auf den Reisen eigene Träger bezahlt, die uns auf ihren Rücken von Ort zu Ort brachten.

Fototasche: Mittlerweile sind wir ja auch nicht mehr die Jüngsten und deine Aufgaben übernehmen nun schon die viel kleineren Smartphones!

Tonbandgerät: Digitale Fotoapparate und Speicherchips sind heute aber auch viel kleiner und benötigen nicht mehr den Platz, den Du bietest.

Fototasche: Lass uns doch wenigstens unsere Erinnerungen! Und vielleicht schickt uns die Universität irgendwann ja doch noch einmal auf Reisen!

Mareike Riepe

Studentin der Archäologie

© 2019 Mainzer Unigeschichten Alle Rechte vorbehalten.